ROADTRIP: Elke ist auf Reisen - Chinesische Mauer

Von einem monumentalen Bauwerk zum nächsten…

Die Pyramiden von Gizeh können einpacken, denn das größte von Menschen Hand errichtete Bauwerk ist ein ganz anderes: die Chinesische Mauer. Mit einer Länge von 21.196,18 km durchquert und windet sie sich über die Berge, Wüsten und Steppen des Landes. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie locker und bequem sich diese Strecke auf meinen Sohlen zurücklegen lässt ;-)

 

Falls ihr euch fragt, warum sich Menschen die Mühe machten, Kraft und Energie in den Bau eines solchen Kollosses zu investieren – hier die Antwort: China wurde damals immer wieder von mongolischen Nomadenstämmen überfallen, die abgewehrt werden sollten. Also beschloss man etwa im 6 Jahrhundert mit dem Bau zu starten – der bis zum 17. Jahrhundert dauerte (Na dann hat der BER ja noch mehr als genug Zeit!). Dabei kamen Materialien wie Lehm, Stroh und Holz zum Einsatz. Kein Wunder also, dass ältere Teile bereits verfallen und teilweise ganz verschwunden sind. Top in Schuss ist die Mauer allerdings 50 Kilometer von Peking entfernt – das ist der Teil der chinesischen Mauer, der mit Steinen gebaut wurde und bei den Touristen besonders beliebt ist…und genau von dem wollte ich mir einen persönlichen Eindruck machen!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel